ORTSCHAFTEN im Kreis Oels / Schlesien 

Seite Bernstadt

   Karte mit Doppelklick öffnen

   

        

Bernstadt Strassen / Personen      
Einige Informationen konnte ich über Eberhard Brunzlow  + erhalten

Polnische Seite über Bernstadt

1881: (OeK S. 103 / 1881)
Lehrer in Bernstadt
1. Lehrerstelle,  100 Mark Staatsgelder, bewilligt bis 31.03.1884 (OeK S. 103, 1881)
2. Lehrerstelle,  540 Mark Staatsgelder, bewilligt bis 31.03.1884 (OeK S. 103, 1881)
3. Lehrerstelle,  120 Mark Staatsgelder, bewilligt bis 31.03.1884 (OeK S. 103, 1881)
4. Lehrerstelle,  200 Mark Staatsgelder, bewilligt bis 31.03.1884 (OeK S. 103, 1881)
5. Lehrerstelle,  300 Mark Staatsgelder, bewilligt bis 31.03.1884 (OeK S. 103, 1881)
8. Lehrerstelle,  090 Mark Staatsgelder, bewilligt bis 31.03.1884 (OeK S. 103, 1881)
1 Lehrerstelle kath.,  150 Mark Staatsgelder, bewilligt bis 31.03.1884 (OeK S. 103, 1881)

Zahlbar an den Magistrat gegen Quittung des betreffenden Stelleninhabers, welche vom Magistrat zu bescheinigen ist.

Polizeiverordnung Bernstadt April 1862 (Lok 3.4.1862 S. 7/8)

  (Lok 19.4.1862 S. 7)

(Lok 29.4.1862 S.7)

1905:
Kirche evangelisch: Bernstadt / katholisch: Bernstadt 
Standesamtsbezirk: Bernstadt  / Amtsbezirk: Bernstadt 

Ein Bettelmann von Bernstadt, Jacob N. mit Jungfrau Maria oo Kl. Zöllnig 28.10.1685 [OFB 224]
Anna N., ein armes Bettelweib aus Bernstadt, + Kl. Zöllnig 13.01.1748 [OFB 225]
ein abgedankter Soldat aus Bernstadt N: Franz Böhm, 63 Jahre alt + KlZ 13.01.1777 [OFB 225]
ein armes Bettelweib aus Bernstadt N: Maria Magdalena, 89 Jahre, + Kl Zöllnig 13.02.1777 [OFB225]
aus Bernstadt, S: Ludwig Christian, der Vater Leutnant und Adjutant, die Mutter Eleonora Meinirn, * Kl. Zöllnig 11.04.1789 [OFB225]
eine Inliegerin in Bernstadt, + Kl Zöllnig 20.03.1792 [OFB 225]
Eleonora Christiane, Tochter der Maria Magdalena, Inwohnerin in Bernstadt, *  Kl Zöllnig 12.05.1796 [OFB 225]

Urwahlbezirke
1. Breslauer Bezirks, Pfarr- und Schulhaus und Haus 349
2. Namslauer Bezirks und Brieger Vorstadt
3. Brieger Bezirk, ohne Schul- und Pfarrhaus und Vorstadt
(Lok 24.4.1862 S. 6)

 

Strassen in Bernstadt 1933 [und 1921 (Ad21)]

Bernstadt Strassen

(Auszug aus dem Adressbuch Ein33)
Industrie:
Zuckerfabrik (seit 1883), zwei grosse Dampfmühlen, eine Maschinenfabrik, eine Molkerei, zwei Sägewerke, eine Malzkaffeefabrik u.s.w. (Ein33 S. 156)
Allfällige Details zu den Firmen siehe unter dem Namen des Inhabers

Haus Nr. 40 Neumann, Bernhard, vermietet im Haus 40 Oberstock (Lok 18.3.1862 S. 7)
Haus Nr. 100 gehört der Synagogen-Gemeinde. Wohnung zu vermieten. Melden bei Meidner (Lok 18.1.1862 Seite 6)

Haus Nr. 115, Schuldenruf (Lok 23.1.1862 Seite 6)

Haus Nr. 191, Quartalhaus, Besitzer: Emil Julius Eduard Schelenz, 515 Rthlr. 15 Sgr., Zwangsversteigerung ( Lok 1.4.1862 S. 7)
Ring-Ecke Nr. 203 Verkaufsgewölbe Specereiwaren, Wohnung und Zubehör zu verpachten. Eigentümer Partikulier Zahn in Neumarkt (Lok 13.3.1862 S. 4)
Grundstücke 346: Scheurich, A.: Nachlassgrundstück seiner verstorbenen Frau Nr. 346 vor dem Brieger Tor, 1 grosses und zwei kleine Wohngebäude mit 8 heizbaren Stuben incl. einer eingerichteten Bäckerei, stallung für 10 Pferde, ein Heu- und Stroh Magazin, eine Scheuer mit 2 Bansen und 4 1/2 Morgen Garten und Wiesen.  Freiwillige Versteigerung . Früher wurde in dem Gebäude eine Gerberei betrieben (Lok 8.3.1862 S. 6)
Haus 296 Bernstadt, Versteigerung Garten, Wohnhaus, Brandstelle, Horn, Stellmachermeister (Lok 20.5.1862 S. 4)

Haus Nr. 350, Philipp Gabor, notwendige Versteigerung (Lok 6.3.1862 S. 4)

Haus 579 Thorschreiberhaus 302 Rthlr. 22 Sgr. 6 Pf. Besitzer: Julius Scholz, Zwangsversteigerung (Lok 1.4.1862 S. 7)
Blauer Hirsch, Restaurant (Lok 4.2.1862 Seite 6)
Goldener Anker, Gastwirt: Adolph Koll (Lok 4.2.1862 Seite 6)
 

Am Bahnhof
Grösseres Industrieunternehmen, das still liegt (Ein33 S. 156)
Bahnhof
Foto UMB S. 59 und  68
Bahnhofstrasse
Mit Kaserne (Foto UMB S. 59)
Bönag
 
Brauerstrasse
 
Breslauerstrasse
Foto
Eine weitere Andachtsstätte der Protestanten ist die in der Breslauer Strasse belegene Trinitatis- ode Begräbniskirche mit umliegendem Friedhof  (Foto UMB S. 57 und Foto Nr. 3)
Städtischer Schlachhof in der Breslauer Strasse ausserhalb der Stadt
(Ein33 S. 156)
Breslauerstrasse 01  Kolonialwaren: Schölzel, Alfons
Breslauerstrasse 02  Zigarren-Spezialgeschäft: Gottschalk, Auguste
Breslauerstrasse 05  Färberei und chem. Reinigung: Gottschling, Richard
Breslauerstrasse 06  Sattler: Züchner, Willy
Breslauerstrasse 07  Bäckerei: Müller, Gustav
Breslauerstrasse 07  Uhrmacher: Scheermann, Idalie
Breslauerstrasse 07  Wein-, Zigarren- und Spirituosen-Geschäft: Kiok, Robert
Breslauerstrasse 08  Buchdruckerei und Buch- und Papierhandlung: Deutsche Ostwarte
Breslauerstrasse 09  Kurz-, Weiss- und Wollwaren: Nahler, Paul
Breslauerstrasse 09  Spielwaren: Mahler, Paul
Breslauerstrasse 10  Maler: Pratsch, August
Breslauerstrasse 10  Plätterei: Hiller, Erna
Breslauerstrasse 10  Vorkostgeschäft: Schramm, Anna
Breslauerstrasse 10   Schiftann, S. mit Schankgerechtigkeit, will er verkaufen. Wohnhaft Brieger Vorstadt (Lok 5.4.1862 S. 6)
Breslauerstrasse 11  Gastwirtschaft 'Bürgerstübel': Schnitzer, Georg
Breslauerstrasse 11  Kolonialwaren: Schneider, Paul
Breslauerstrasse 12  Frisörgeschäft: Scholz, Paul
Breslauerstrasse 13  Fleischerei: Gallwitz, Ernst
Breslauerstrasse 14  Bäckerei: Schmidt, Josef
Breslauerstrasse 15  Sattler: Pfitzner, Alfred
Breslauerstrasse 16  Fahrräder: Rogge, Fritz
Breslauerstrasse 16  Kurz-, Weiss- und Wollwaren: Arlt, Clara (Foto 6 1921: Noch am Ring)
Breslauerstrasse 17  Kolonialwaren: Neumann, Robert
Breslauerstrasse 18  Fleischerei: Wittek, Hermann
Breslauerstrasse 18, Theodor Pusch, will Haus verkaufen
Breslauerstrasse 19  Bankverein Bernstadt E.G.m.b.H.
Breslauerstrasse 19  Schwarzviehhändler: Müller, Erich
Breslauerstrasse 20  Frisörgeschäft: Marx, Bruno
Breslauerstrasse 22  Maler: Kirchhof, Paul
Breslauerstrasse 23  Kürschnerei: Wasner, Friedrich
Breslauerstrasse 24  Schlosserei: Langenhahn, Adolf
Breslauerstrasse 24  Gastwirtschaft 'Börsel': Langenhahn, Adolf
Breslauerstrasse 25  Schuhmacherei: Birke, Paul
Breslauerstrasse 25  Schuhwarengeschäft: Feist, Auguste
Breslauerstrasse 27  Leinsamenerzeugnisse: Tesch, Anna
Breslauerstrasse 27  Plätterei: Wilde, Anna
Breslauerstrasse 28  Vorkostgeschäft: Skuppin, Ernst
Breslauerstrasse 30  Bäckerei: Fuhrmann, Hermann
Breslauerstrasse 31  Elektrotechnisches Installationsgeschäft: Disput, Adolf
Breslauerstrasse 31  Gastwirtschaft: Grzegorz, Olga
Breslauerstrasse 32  Fleischerei: Otto, Klara
Breslauerstrasse 32  Rechtsberater: Herrmann, Richard
Breslauerstrasse 33  Lastkraftwagen und Schlosserei: Wichette, Paul
Breslauerstrasse 34  Damenschneiderin: Wende, Emma
Breslauerstrasse 35  Ofenbauer und Töpferei: Fietz, Richard
Breslauerstrasse 37  Bäckerei: Dude, Ida
Breslauerstrasse 38  Gastwirtschaft 'Turnvater Jahn': Heider, Ernst
Breslauerstrasse 39  Dachdecker: Krause, Karl
Breslauerstrasse 39  Stellmacherei: Moche, Heinrich
Breslauerstrasse 44  Tischlerei: Graupe, Gustav
Breslauerstrasse 45  Selterwasserfabrikation: Steinberg, Paul
Breslauerstrasse 45  Schneider: Scholz, Richard
Breslauerstrasse 51/52  Torgauer Malzkaffeefabrik
Breslauerstrasse 54  Gärtnerei: Adler, Fritz
Breslauerstrasse 60  Dachdecker: Beck, August
Breslauerstrasse 60a Gastswirtschaft 'Gelber Löwe': Rapka, Johann
Breslauerstrasse 63  Kraftdroschken und Produktehandlung: Zein, Paul
Breslauerstrasse 63  Schlosserei: Werner, Anna
Breslauerstrasse 64  Kohlenhandlung: Golawsky, Franz
Breslauerstrasse 64  Tischlerei: Löhnert, Adolf
Breslauerstrasse 65  Schuhmacherei: Hentschel, Fritz
Breslauerstrasse 66  Schornsteinfegermeister: Nowatius, Paul
Briegerstrasse 
Briegerstrasse 01       Frisörgeschäft: Scholz, Wilhelm
Briegerstrasse 01       Gastwirtschaft: 'Goldener Becher', Fingerholz, Emma
Briegerstrasse 01       Getreidehandlung: Mende, Rudolf
Briegerstrasse 02       Kolonialwaren: Spielhagen, Hildegard
Briegerstrasse 03       Schuhmacherei und Schuhwarengeschäft: Braun, Fritz
Briegerstrasse 04       Eisenhandlung: Steinel & Sohn, Heinrich
Briegerstrasse 05       Fleischerei: Langner, Fritz
Briegerstrasse 06       Malerei: Srocke, Gebrüder
Briegerstrasse 07       Kolonialwaren: Rohde, Arthur
Briegerstrasse 08       Bäckerei: Hentschel, Friedrich
Briegerstrasse 09       Gastwirtschaft: 'Restaurant zur Weida', Gawlik, Paul
Briegerstrasse 09       Schuhmacherei: Srocke, Robert
Briegerstrasse 10       Korbmacherei: Deichsler, Max
Briegerstrasse 11       Kurz-, Weiss- und Wollwarengeschäft: Siecke, Emma
Briegerstrasse 13       Tischlerei: Boin, Paul
Briegerstrasse 14       Kohlenhandlung und Steinbildhauer: Gorille, Alfons
Briegerstrasse 15       Musikalienhandlung: Kolesser, Martha
Briegerstrasse 17       Schuhmacherei: Grätz, Max
Briegerstrasse 18       Modewarengeschäft: Wappler, Gertrud
Briegerstrasse 19       Bäckerei: Breuer, Paula
Briegerstrasse 20       Damenschneiderin: Schwarzer, Marie
Briegerstrasse 21       Kolonialwaren: Hill, August
Briegerstrasse 21       Schuhmacherei und Schuhwarengeschäft: Seelig, Alfred
Briegerstrasse 22       Schneider: Conrad, Paul
Briegerstrasse 22       Fahrräder: Linke, Erna 
Briegerstrasse 22       Kraftdroschken: Hill, Karl
Briegerstrasse 22       Schuhmacherei: David, Karl
Briegerstrasse 25/26 Dampfmühle und Düngemittelhandlung: Hollaender, M. 
Briegerstrasse 27       Selterwasserfabrikation: Röhricht, Ernst
Buchwälder Chaussee (Zollhaus)
 
Friedensstrasse
 
Gärtnergasse
 
Gross-Wartenbergerstrasse
 
Hagenstrasse
Städtische Krankenhaus, neuerer Bau mit neuzeitlichen Einrichtungen  (Ein33 S. 156)
Harmonieweg
Alte Schäferei mit einer uralten prächtigen Linde (Ein33 S. 156) (Foto UMB S. 65)
Hindenburgplatz
An der Biegungder Namslauer Strasse liegt der gärtnerisch geschmückte Hindenburgplatz mit dem Denkmal für die Gefallenen aus dem Weltkrieg 1914/18
Schloss des Kronprinzen. Im Jahr 1933 Oberförsterei. (Ein33 S. 156)
Jahnstrasse
 
Junkernstrasse
Die Kirche der (alt) evgl.-luth. Gemeinde befindet sich in der Junkernstrasse. Gegründet 1841 (UMB S. 59). Ebenfalls nicht weit davon die Synagoge  Zwischen beiden finden wir das ansehnliche Amtsgerichtsgebäude mit anschliessendem Gefängis.  

Hospital für alte Bürger (Ein33 S. 156)
Kasernenweg
 
Kirchplatz
 
Kirchstrasse
Ecke Brieger und Kirchstrasse, neben der Apotheke im Haus des Dr. Ledermann, Alexander Boehm Geschäftseröffnung  (Lok 24.4.1862 S.7)
Korschlitzer Weg
 
Kräutergasse
 
Kunzendorfer Fussweg
 
Kunzendorfer Weg
 
Namslauerstrasse
(Foto S. 64 UMB)
Namslauer Vorstadtstrasse
 
Oelserstrasse
In der Oelser Strasse befindet sich die sehr schöne im Jahre 1893 erbaute katholische Kirche während der Friedhof dieser Kirchgemeinde ausserhalb der Stadt an der Kreisstrasse nach Gross-Zöllnig belegen ist. (Ein33 S. 156) (Foto UMB S. 58 Kirche und Pfarrhaus)
Promenadenstrasse
Landwirtschaftliche Haushaltungsschule (Ein33 S. 156)  Gegründet 1907 (UMB S. 63 /Foto S. 62)
Ring
Am Ringe (Foto UMB S. 61) und den Hauptverkehrsstrassen liegen die der Neuzeit entsprechenden Geschäfte, die von kaufmännischem Geist und Bürgerfleiss ein gutes Zeugnis ablegen . 
Den Mittelpunkt des Ringes bilden das Stadt- und Rathaus (Foto UMB S. 60)  mit dem Kriegerdenkmal von 1870/71 auf der Nordseite. (Ein33 S. 156)

Geschäfte 1933: 
Ring 01    Im Oberstock, vorn heraus, eine Stube mit Alkove zu vermieten (Lok 29.3.1862 S. 7)
Ring 01    Frisörgeschäft: Feist, Emil
Ring 01    Grünzeughandlung: Pawlik, Henriette
Ring 02    Spielwarengeschäft: Neugebauer, Gustav
Ring 02    Frisörgeschäft: Mahlich, Agnes
Ring 05    Baugeschäft: Jerchel, Walter
Ring 05    Kurz-, Weiß- und Wollwarengeschäft: Werner, Karl
Ring 05/06  Spezerei-Waren, Eisen- und Glasgeschäft von Herrn Bertold Block durch A. Krolik übernommen (Lok 15.2.1862 S. 6)
Ring 06    Klempnerei: Neumann, Ernst
Ring 07    Hotel  'Bernstadter Hof' (Koischwitz, Gerhard)
Ring 08    Drogen- und Eisenhandlung: Hentschel, Emil 
Ring 08   Gastwirtschaft  'Restaurant zur Weintraube': Hentschel, Emil
Ring 08   Gastwirt: Pantkowski, Josef (Ein33)
Ring 08    Kraftdroschken: Nikolai, August
Ring 09    Elektrotechnisches Installationsgeschäft: Boin, Ernst
Ring 10    Modewarengeschäft: Brinnitzer, Theodor
Ring 11    Delikatessen- und Kolonialwarengeschäft: Rademacher, Hedwig
Ring 11    Fleischerei: Grundmann, Josef
Ring 11    Gastwirtschaft 'Schwarzer Adler': Alex, Anna (Foto UMB S. 61)
Ring 12    Schuhwarengeschäft: Barufke, Karl
Ring 12    Uhrmacher: Kolodziej, Franz
Ring 13    Gastwirtschaft 'Weißes Roß': Schulz, Frieda
Ring 13    Buch- und Papierhandlung: Putzker, Fritz
Ring 14    Zigarren-Spezialgeschäft: Haesler, Willi
Ring 15    Uhrmacher: Schierok, Johannes
Ring 16    Kolonialwaren-, Eisenhandlung: Castner, P. D (oder O.) (Foto UMB 61)
Ring 17    Kolonialwaren: Hamburger Kaffeelager Thams & Garfs
Ring 17    Milchtrinkhalle: Springer, August
Ring 17a  Hotel 'Blauer Hirsch' und Kraftdroschken: (Weiß, Paul)
Ring 18    Konfitürengeschäft: Pohl, B. 
Ring 19    Schuhmacherei und Schuhwarengeschäft: Schur, Ernst
Ring 20    Drogenhandlung: Gabriel, Wilhelm
Ring 20    Modwarengeschäft: Imbach, J. 
Ring 20    Putzgeschäft: Imbach, H.
Ring 21    Grünzeughandlung: Marschall, Pauline
Ring 21    Konditorei: Seidel, Martin
Ring 22    Altwarenhandlung:  Nogai, Marie
Ring 22    Bäckerei: Nogai, Wilhelm 
Ring 23    Frisörgeschäft: Kawig, Emil
Ring 24    Modewaren-und Putzgeschäft: Kosterlitz, Wilhelm. (Vermutlich  Foto 6)
Ring 25    Stadtapotheke und Drogenhaus: (Matuschek, Theodor)  (Foto 6)
Ring 26    Bäckerei:  Kupke, Franz (Foto 6)
Ring 26    Kolonialwarenhandlung: Battel, Franz
Ring 26    Sattler: Neumann, Gustav
Ring 27    Kurz-, Weiß- und Wollwarengeschäft: Nielsch, Hermann
Ring 28    Destillationen: Efrem, Moritz
Ring 29    Fleischerei: Horn, Paul
Ring 30    Hotel 'Goldner Anker' und Kolonialwaren (Mücke, Robert)
Ring 31    Damenschneiderei: Anders, Agnes
Ring 32    Blumenhandlung: Sturtz, Arthur
Ring 32    Uhrmacher: Horn, Heinrich
Ring 32    Zigarrenspezialgeschäft: Horn, Heinrich
Ring 33    Altwarenhandlung:  Ottmann, Paul
Rollemühlgasse
 
Rosengasse
 
Schloßstrasse
 
Schützenstrasse
 
Spiegeleigasse
 
Turnplatzweg
 
Ziegeleiweg
 

Bernstadt (Schloß) 1926

Rittergut mit Rittergut Vorstadt Bernstadt (siehe auch dort), Försterei Langenhof und Försterei Ziegelhof
1877: Communalsteuer Schloß, Gut  1740.84 Mark (OeK 10.08.1877)
1926: P. T. Fernsprecher 10 Pächter, 32 Forstamt Schloß Bernstadt und 41 Försterei Langenhof.
E. St. eK. kK. Ag. Bernstadt. A. Vorstadt Bernstadt. Fläche: 1725 ha: 224 Acker, 89 Wiesen, 1350 Holz, 62 Hof, Wege. Etwa 38 ha. an Anlieger verpachtet. Steuer: 18290 Mark
Brennerei (GA26: 192)
Nr. 1099

Besitzer oder Pächter:
1926: Der Kronprinz / Forstmeister von Stünzner in Schloß Bernstadt; Hegemeister: Ruttkowski in Langenhof. Förster: Stolze in Ziegelhof. Pächter bis 1.7.1926: Erich Scholtz-Methner in Pangau.
Oberinspektor: Albert Schubert in Alt-Friedrichsberg . Brennereiverwalter Conrad Günther.

Bernstadt (Vorstadt)

1867: 317 Einwohner
1871: 41 Wohngebäude, 78 Haushaltungen, 298 Einwohner
1876: 9 Pferde, 45 Stück Rindvieh (OeK 03.08.1877)
1905: nicht aufgeführt 
1939:  Haushaltungen / Einwohner 
1988: Gemeinde, Einwohner  
Wohnplätze 1871:
    Dorf Vorstadt Bernstadt 28 Wohnstätten, 207 Einwohner
    Breslauer Vorstadt 5 Wohnstätte,  30 Einwohner
    Zollhaus  1 Wohnstätte,  3 Einwohner
    Wiesenwärter-Haus 1 Wohnstätte,  5 Einwohner (zum Gutsbezirk Bernstadt gehörig)
    Rollemühle, Wassermühle 3 Wohnstätten,  21 Einwohner
    Taschenberg, 2 Wohnstätte,  23 Einwohner
    Fischereihaus, 1 Wohnstätte,  9 Einwohner
Einwohner siehe  Bernstadt

Bernstadt (Vorstadt), Rittergut

1867:  134 Einwohner
1871:  11 Wohngebäude,  32 Haushaltungen,  129 (37)  Einwohner,  Analphabeten
1876: 24 Pferde, 74 Stück Rindvieh (OeK 03.08.1877)
1892: Schloss, Rittergut: 172,66 ha Acker, 87,35 ha Wiesen, 1,28 Hutung, 9,06 Oedland, 0,34 Wasser / Total 270,69 ha / Post, Telegraf, Eisenbahn 3 km in Bernstadt 
1905: 1725,3 ha., 12 Wohnhäuser, 36 Haushaltungen, 152 Einwohner, 123 evang., 29 kath., 17 poln
1926: siehe Bernstadt (Schloß)
Post Bernstadt  (Adr75 20 B)

Wohnplätze 1871:
    Rittergut Vorstadt Bernstadt  8 Wohnhäuser 108 Einwohner
    Försterei 1 Wohnhaus, 5 Bewohner
    Dörrhaus, Wohnhaus, 1 Haus, 9 Bewohner
    Zollhaus, Wohnhaus, 1 Haus, 7 Bewohner
Wohnplätze 1905:
     Oberförsterei Bernstadt, 3 Wohnhäuser, 20 Einwohner
     Zollhaus,  I    1 Wohnhaus, 4 Einwohner
     Zollhaus II     1 Wohnhaus, 1 Einwohner

Besitzer oder Pächter chronologisch
1841: Se. Durchlaucht der Herzog von Braunschweig-Oels (Ve41 283)
1866: Zur Lehe gehörig, regierender Herzog v. Braunschweig (Ha66 S. 267)
1875: Gutspächter Scholz
1892: Thronlehe Oels: Se.Kgl. Hoheit der Kronprinz Wilhelm von Preussen: Administrator Forstmeister von Hahn (Ha92 128)
1921: Se. Kaiserl. und Königl. Hoheit der vormalige deutsche Kronprinz. / Pächter: Scholtz, Erich, Rittergutsbesitzer und Amtsvorsteher. 
1926: siehe Bernstadt Schloß
Weitere Einwohner
Barth, Anna Emma Emilie, * 22.07.1847. Mutter:  Karoline Kruber oo Barth . Vater: Frei- Erbsass- und Gerichts-Scholz Barth. Vorstadt Bernstadt (KA Nr. 31)

Geisler, Fritz, Forstsekretär (Ad21)
Günther, Wilhelm, Brennereiverwalter (Ad21)
Hahn, von, Herzogl. Oberförster, stellvertretender Amtsvorsteher für den Amtsbezirk Vorstadt Bernstadt, Ernennung (OeK S. 159, 1881)
Hein, Traugott, Chausseewärter (Ad21)
Jenchen, Adolf, Gastwirt (Ad21)
Nordhausen, Hermann von, Forstschreiber, stellvertretender Gutssvorsteher Zu Vorstadt Bernstadt, Ernennung (OeK S. 159, 1881)

Pietsch, Adolf, Oberschweizer (Ad21)
Scholtz, Sidonie verw. Amtsrat (Ad21)
Stampe,  Förster, stellvertretender Amtsvorsteher für den Amtsbezirk Reesewitz, Ernennung (OeK S. 159, 1881)
v. Stünzner, Georg, kronpr. Oberförster (Ad21)
Winkler, Felix, Inspektor (Ad21)

Güter der Stadtgemeinde Bernstadt Nr. 592

Kämmereigrundstück. P. T. F17 E. A. St. eK. kK. Ag. Bernstadt. Fläche: 450 ha: 86 Acker, 20 Wiesen, 344 Holz. Steuer: 3365 Mark.
Acker und Wiesen parzellenweise verpachtet.
Besitzer: Stadtgemeinde Bernstadt; Stadtförster: Schulz in Langenhof

 

 

© GCA

Christian Heilmann     Kontakt:  Heilmann  AT GCA.CH  / Letzte Änderung: 13.11.2010