ORTSCHAFTEN im Kreis Oels / Schlesien 

Seite I und J

Jackschönau: Einwohner Jäntschdorf: Einwohner Juliusburg Jenkwitz

Jackschönau

1905:
Kirche evangelisch: Jackschönau/ katholisch: Lossen Kr. Trebnitz
Standesamtsbezirk: Schickerwitz / Amtsbezirk: Schickerwitz

1867: 164 Einwohner
1871: 34 Wohngebäude, 44 Haushaltungen, 180 Einwohner, 15 Analphabeten
1876: 8 Pferde, 58 Stück Rindvieh (OeK S. 135 /03.08.1877)
1877: Communalsteuer 218.35Mark (OeK 10.08.1877)

1905: Fläche: 58,8   ha. , 28 Wohnhäuser, 36  Haushaltungen, 141 Einwohner: 132 ev., 9 kat.  
1925: 254 Einwohner
1939:  Haushaltungen / 205 Einwohner 
1988:  Jaksonowice
UMB 132
Kirche und Pfarrhaus 1717 abgebrannt
Neubau 1881 abgerissen
1881- 1883 wieder neu gebaut.
Abendmahlskelch: Inschrift: v. Niebelschütz - Heugel von 1677
Schule seit 1662Wohnplätze 1871:
     Wohnstätte,  Einwohner
Jackschönau: Einwohner
Ariwald, Reinhold, Arbeiter (Ein33)
Bandke
Christiane Hippe, * 14.12.1866  in Luzine  oo 25.02.1896 Bandke, Wilhelm, *4.3.1863 , + 2.11.1930  Eltern  der folgenden Kinder:

Bandke, Ida * 1896 Jackschönau oo Alfred Garbe aus Rathe. (5 Kinder)
Bandke, Minna * 11.02.1900 Jackschönau, ledig, + 2000 Wiesbaden
Bandke, Emil, * 21.06.1902 Jackschönau, + Lemgo ohne Nachkommen
Bandke, Walter, + Lemgo ohne Nachkommen 

Eltern von Christiane Hippe * 1866:
Hippe, Gottlieb, * 20.01.1835, + 14.11.1878 Luzine, Kr. Trebnitz. oo Susanna Bartsch, * 30.12.1837 Deutschhammer Kr. Trebnitz. + (1920?) Luzine

Info: Margarete Reiter 
Bandke, Karl * 05.03.1821 Bukowine Kr. Trebnitz + 10.10.1885 Jackschönau oo Maria Elisabeth Jachmann * 11.06.1837 Jackschönau. Eltern des Wilhelm Bandke * 1863 (M. Reiter)
Bandke, Wilhelm, Stellenbesitzer (Ad21)
Bardehle, Richard, Arbeiter, 1933 (Ein33)
Bauschke, Gräfl. Wirtschafts-Inspektor. (Lok 5.5.1862 S. 5)
Birckhahn, von (KSP)
Bischof, Bruno, Schmiedemeister (Ad21)
Bräuer, aufgeführt unter Jackschönau, Lehrer in Lapitz (Kapitz Kreis Trebnitz) 1841 (Ve41 196)

Diedler, Rudolf, Jagdschein (OeK 26.08.1881)
Diemcke, Julius, Stellenbesitzer (Ad21)
Döhring, Pastor 1841 (Ve41 196)
Döring, Pastor 1866 (Ha66 S. 145)
Dräsner, Karl, Landwirt (Ein33, Ad21: Freistellenbesitzer)
Dräsner, Kurt, Landwirt (Ein33)
Dräsner, Louise, Witwe, Fuhrwerkentschädigung für 1886, 8 Mark (OeK S. 40, 1887)
Dräsner, Otto, Gemeindevorsteher und Mühlenbesitzer (Ad21)
Dumke, August, Stellenbesitzer (Ad21)
Dumke, Julius, Landwirt (Ein33)

Feder (KSP)
Feige, gemeinsam mit Daniel Mücke, Fuhrwerkentschädigung für 1886, 24 Mark (OeK S. 40, 1887)
Garbe, Alfred, Landwirt (Ein33)
Garke, Ernst, Kutscher (Ein33)
Garke, Paul, Arbeiter (Ein33)
Gnerich, Gastwirt in Jackschönau, verpachtet Bäckerei (Lok 21.1.1862 Seite 5)
Gnerig, W., 4. Preis für ein Kalb. (OeK 29.6.1877 S. 118)
Handke, Gustav, Landwirt (Ein33)
Handke, Wilhelm, Landwirt (Ein33)
Heilmann, Ernst Friedrich Wilhelm, Freigärtnersohn aus Jackschönau vom Militär wegen vorübergehender Untauglichkeit zurückgestellt 1878 (OeK 24.05.1878)
Hein, August, Stellenbesitzer (Ad21)
Hein, Fritz, Landwirt (Ein33)
Heinrich, Emma, Witwe (Ein33)
Hempe, Karl, Maurer (Ein33)
Hempe, Karl letzter deutscher Bürgermeister (UMB 133)
Hetzold (KSP)
Hillmann, Christiane, Stellenbesitzerin (Ad21)
Hillmann, Wilhelm (Ein33)
Hübner, Ernst, Nachtwächter (Ein33)
Hübner, Ernst, Vogt  auf dem Gut (Ad21)

Ittmann, Karl, Vogt (Ein33, Ad21: Vogt auf dem Gut)
Jachmann --> Bandke, Karl * 05.03.1821 Bukowine Kr. Trebnitz oo Maria Elisabeth Jachmann * 11.06.1837 Jackschönau. Eltern des Wilhelm Bandke * 1863 (M. Reiter)
John, Ernst, Wirtschafts-Eleve, Jagdschein (OeK 26.08.1881)

Klimpke, Franz, Arbeiter (Ein33)
Klimpke, Paul, Schuhmacher (Ein33)
Kluge, Hermann, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Kostors, Paul, Arbeiter (Ein33)
Kuno, Luise, Witwe (Ein33)
Kusche, Rudolf, Landwirt (Ein33)

Kuttert, Organist 1841 (Ve41 196)
Kuttert, evangelischer Lehrer. Lehrer seit 20.10.1833. Alterszulage 180 (OeK 1877 S. 35)
Kuttert, Organist, Entschädigung für entgangene Stolgebühren pro 1.10.1875/76  (OeK 1877 S. 135)


Lange, Schiedsmann 1876 (OeK 02.11.1877)
Lange, Wirtschaftsinspektor,
Jagdschein (OeK 26.08.1881)

Maloch, August, Gärtner  auf dem Gut (Ad21)
Mann, August, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Materne, Karl, Schmiedemeister (Ein33)
Melde, Max, Landwirt (Ein33)
Mittmann, Karl August Robert, Kutscher, * 1866, Liste E Musterung (OeK S. 88 1886)
Mücke, Daniel, gemeinsam mit Feige, Fuhrwerkentschädigung für 1886, 24 Mark (OeK S. 40, 1887)
Neißer, Anna Ursula   oo 12.1.1694  Banner, Christian, Pfarrer  s. Stronn AOFF IX 107
Neißer, Johann, * Hartmannsdorf Kr. Landeshut 23.4.1624, ab 1663 Seelsorger in Jackschönau , + 17.3.1705, jüngste Tochter Anna Ursula (auch Ba Grünewald)
Neumann, Gottlieb, Stellenbesitzer (Ad21)

Pätzold, Robert, Arbeiter (Ein33)
Pichotta, Erich, Arbeiter (Ein33)
Prescha, Fritz, Landwirt (Ein33, Ad21: Prescher, Stellenbesitzer)
Ragutze, Wilhelm, Chausseewärter (Ad21)
Röchling, Theodor Emil, Pfarrer
Schätzel, Max, Stellenbesitzer (Ein33, Ad21: ohne Vornamen)
Schangroß, Paul, Zimmermann (Ein33)
Schirbel, Hermann, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Schmidt, Ernst Wilhelm, Knecht, Aushebung 04.07.1881, Rückstellungen wegen geringer körperlicher Fehler (OeK S. 94, 24.06.1881)

Ernst Schneider, Gastwirt in Jackschoenau oo Luise Beschnitt
Ernst Schneider und Luise geb. Beschnitt kauften 2 ha. Rentengut von Bergkehle Kreis Trebnitz am 07.07.1894 / Schickerwitz, 15.09.1894

Fragebogen:
Ernst Schneider, 45 Jahre, oo Luise geb. Beschnitt, 40 Jahre alt, 7 Kinder: 2 Söhne -  5 Töchter ( 7-18 Jahre alt), 9 Jahre als Gastwirt tätig,  4 ha. in Jackschönau, Grundbuch Nr. 26 und 27 Jackschönau. Schulden: 11000 für Kaufmann Zwirner, Juliusburg und Frau Gnerig in Prieborn. Gastwirtschaft für 21 000 gekauft (05.10.1885)
Haus und Scheune gebaut für 15 000 / Lebendes Inventar: 6 Stück Rindvieh und 2 Pferde / Ackergerät vollständig - Guter Leumund. Gastwirt Ernst Schneider, Aufgelassen am 01.10.1885 / Eingetragen am 05.10.1885. Berichtigt am 29.08.1887 
Staatsarchiv Breslau - Akte: II./37 - Komisja Generalna - Nr. 12211 - 15010 (M. Reiter)

Ernst Schneider * 1849 (Paulwitz?). Seit 1885 Gastwirt in Jackschönau oo Luise geb. Beschnitt, * 1854 Gastwirtstochter aus Bohrau.
Eltern der folgenden Kinder:

Schneider, Ernestine, * 1876 in Paulwitz Kr. Trebnitz, + Kindbettfieber beim 3. Kind  Nov. 1902 oo Gottlieb Hippe * 23.02.1869 in Luzine + Febr. 1945 auf der Flucht in Bolkenhain
Söhne: 
Otto * ca. 1898, gefallen 1918 in Macedonien
Marta Emma * 06.02.1901 in Luzine +1960 Westfalen oo Karl Runge, 3 Kinder
Paul, * 09.10.1902 in Luzine + 1942 Ukraine oo Else Schulz, Perschütz, 1 Tochter
Schneider, Emma * 26.12.1879 Paulwitz + 27.03.1956 oo Paul HANSEL, * 20.06.1875 in Pischkawe/Oels, kathol. Stellenbes. Gastwirt & Gemeindevorsteher + 1940 
Tochter:
Luzia, * Pischkawe oo Mai 1938 Richard Hippe, * 18.12.1904 Luzine (2 Töchter)
Schneider, Anna in Paulwitz,   oo Beier, (Richard ?) Fleischer in Bingerau 
Kinder:
Richard, 2 Kinder in Bayern 
Frieda, oo Vielhauer, Lehrer in Perschütz, 3 Töchter
Gotthard, gefallen
Schneider, Wilhelm, * 13.01.1885 Paulwitz, Gastwirt in Jackschoenau oo 10.06.1914 Selma Beier   * 05.10.1893 Bingerau, 

Kinder von Wilhelm Schneider, Gastwirt:
Kurt Schneider * 09.03.1916 / gefallen
Schneider, Getraude, * 06.02.1919 Jackschönau oo Mai 1944 Werner Seliger, * 01.07.1916 Gutwohne
Sie jetzt Hannover-Seelze (2 Söhne)
Schneider, Klara, *  22.02.1897 Jackschönau oo Oley, Hermann, * 09.12.1894 Gutsinspektor, 1 tochter, 3 Söhne
Schneider, Auguste oo Seja, Hermann, Wachtmeister/Militäranwärter in Oels 
Schneider, Berta * 1887 oo (Seine 2. Ehe) Seja, Hermann, Oels, 2 Töchter sterben kinderlos
Daten Schneider von: margarete_reiter
Schneider, Erich, letzter  deutscher Pfarrer (UMB 132)
Schneider, Erich, Pastor  siehe Unterschrift auf der Urkunde bei Thorenz (Ein33, Ad21)
Schneider, Ernst, Rentier (Ad21)
Schneider, Wilhelm, Gasthausbesitzer und Landwirt (Ein33, Ad21)


Schober, aufgeführt unter Jackschönau, Lehrer in Schickerwitz 1841 (Ve41 196)
Schön, Pastor, Entschädigung für entgangene Stolgebühren pro 1.10.1875/76  (OeK 1877 S. 135)

Schubert, Johann Gottlieb, 
Pfarrer zu Jackschönau, Pate am 10.10.1731  in Schawoine Kreis Trebnitz, Im Masseler KB sind die Jahreszahlen nicht sicher. 
Daten von Margarete_Reiter  AT  yahoo.de

Schwarzbach, Witwe (Ein33)
Schwitalla, Paul, Schuhmachermeister (Ein33, Ad21: Häusler, Schuhmacher und Krämer)
Sebrantke, Wilhelm, Schmiedemeister (Ad21)
Seifert, Kurt, letzter Lehrer (UMB 132)Setzer, Karl, Kutscher (Ein33)
Sommer, Ferdinand, Arbeiter aus Jackschönau hat sich von seiner Familie entfernt, Steckbrief, Oels, 5.8.1881 Nr. 246 (OeK S. 119, 1881)
Speer, Emma,  Hausfrau * 16.05.1864 Jackschönau /wohnhaft Oels/gestorben 31.01.1945 in Bögendorf/Kr.Schweidnitz auf der Flucht (Rie)
Ständer, Karl, Totengräber (Ein33, Ad21)
Standke, Wilhelm, Stellenbesitzer (Ad21)
Sträche, Paul, Landwirt (Ein33)
Sträche, Wilhelm, Auszügler (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Sträche, Wilhelm, Fleischergeselle (Ein33)
Summa, Friedrich, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)

Thorenz, Karl Friedrich August. * 27.09.1870, get. 09.10.1870 Vater Gottlieb T., herrschaftlicher Schäfer. Mutter: Rosina Neuke, evang. Gesucht durch: privat  AT martin-thorenz.de
Doppelklick vergrössert

Titze, Anna, Witwe (Ein33)
Titze, August, Stellenbesitzer (Ad21)
Titze, Georg, Kaufmann (Ad21: Titze's Geschäftshaus in Jackschönau)
Titze, Georg, Kaufmann, Landwirt und Gemeindevorsteher (Ein33)
Titze, Hellmuth, Autoverleih (Ein33)
Titze, Martha, Stellenbesitzerin (Ad21)
Titze, Robert, Landwirt (Ein33)

Vielhauer, Alfred, Lehrer (Ein33, Ad21)
Vogel, Elfriede geborene Materne, * 02.05.1933 (OH 4/2004)
Wachert, aufgeführt unter Jackschönau, Lehrer in Bingerau 1841 (Ve41 196)
Wahler, Karl, Gemeiner, Temoporär-Invalid, Invaliden- Neu- und Unterstützungs-Anträge,Musterung (OeK S. 89 1886)
Walter, Heinrich, Stellmacher auf dem Gut (Ad21)
Walter, Martha, Witwe (Ein33)
Wasner, Robert (Ein33)
Wasner, Walter, Kutscher  (Ein33)
Wollny, Otto, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Ziegert, Karl, Chausseewärter (Ein33)
Zwirner, Johann Georg (II b --> III c) , * Juliusburg  21.1.1701 + ebd. 25.6.1787 Hospitalit ebd. / 1728 Koch und Meister zu Jackschönau bei oo I  Johanna Elisabeth oo II Anna Hermann oo III Maria Elisabeth Rademacher * 1717, + Jul. 2.10.1774 (DG 73  564)
 
Fotos UMB: S. 132 Schloß in Jackschönau, S. 133: Schule und Kirche

Jackschönau, Rittergut

Gutshaus 1793 auf den Grundmauern des alten errichtet (UMB 133)
1867:  99 Einwohner
1871:  4 Wohngebäude,  27 Haushaltungen, 117  (21)  Einwohner,  9 Analphabeten
1876: 18 Pferde, 70 Stück Rindvieh (OeK S. 135 /03.08.1877)
1877: Communalsteuer 898.53  Mark (OeK 10.08.1877)

1892:      Jackschönau, Rittergut: 255,93 Acker; 6.93 Wiesen; 2,05 Hutung; 4,42 Wald; 6,41 Oedland; 0,45 Wasser; Total: 275,29 ha / Post in Biegerau 4,5 km
Züchtung von Holländer Rindvieh, Jungviehverkauf, Schweinezucht, Ferkel und Zuchtthiere und Mastviehverkauf.

1905: 272,7 ha., 5 Wohnhäuser, 32 Haushaltungen, 122 Einwohner, 108 evang., 14 katn. 3Kirche evangelisch: Festenberg Kr. Groß Wartenberg / katholisch: Powitzko Kr. Militsch
Standesamtsbezirk: Groß Graben / Amtsbezirk: Groß Graben poln. 
1926: Rittergut, P.T.F. Bingerau 4 km, E. Bohrau 12 km, A.St. Schickerwitz, eK. Jackschönau, kK. Lossen, Ag. Oels // Fläche 205 ha Acker, 8 Wiesen, 4,5 Holz, 2,3 Park, 12 Gärten, 9,5 Hof, Total: 231,8 ha, Steuer: 8627 Mark, Flachsbau und Bearbeitung, Zuckerrübenwirtschaft, Anschluss an Zuckerfabrik Schottwitz, Rindviehzucht: Rote Ostfriesen. Elektrische Anlage (AG26 186)
1939: 275 Ha Gutsbezirk (UMB S. 132)
Besitzer oder Pächter:
1709: v. Niebelschütz, auf Jackschoenau, Campern und Kehle. Er ist Pate bei von Gerssdorph auf Buchwald und Thermin oo Sophia Charlotte Margaretha geb. von Niebelschütz. Pate bis 1722
 
1841: verw. v. Scheliha (Ve41 284)
1866: Graf von Schwerin, Lt. a.D. (Ha66 267)
1921: Siegried, Graf von Schwerin, Rittmeister a.D. (Ad21)
1926: Siegried, Graf von Schwerin, Rittmeister a.D., Familienbesitz seite 1859 (AG26 186)
Letzte Besitzerin: Frau Damratzky, verwitwete Gräfin von Schwerin (UMB)
Schwerin, Berta, Witwe Gräfin von, Rittergutsbesitzerin (Ein33)
David Schwendtners Sohn, oo 20.10.1717 ?, mit Maria, Leonhard David Herrmanns, Pfarrers zu Massel Tochter. Am 10.10.1731 ist Johann Gottlieb Schubert, Pfarrer zu Jackschoenau, in Schawoine Kreis Trebnitz, Pathe. Im Masseler KB sind die Jahreszahlen nicht sicher.  Margarete Reiter

 

Jäntschdorf (Jentschdorf 1862)

1905:
Kirche evangelisch: Jäntschdorf / katholisch: Lossen Kr. Trebnitz
Standesamtsbezirk: Dobrischau / Amtsbezirk: Dobrischau

UMB S.134
Kirche, evang. und Schule 1662 erbaut
1867: 262 Einwohner
1871: 40 Wohngebäude, 58 Haushaltungen, 223 Einwohner, 25 Analphabeten
1876: 21 Pferde, 67 Stück Rindvieh (OeK S. 135 /03.08.1877)
1877: Communalsteuer 682.28 Mark (OeK 10.08.1877)
1881:  1  ev. Lehrerstelle. Staatsunterstützung 194.25 Mark  bis 31.03.1882 (OeK S. 103, 1881)

1905: Fläche: 212,7  ha. , 36 Wohnhäuser,  53 Haushaltungen, 210 Einwohner: 203  ev., 7 kat. 
1925: 400 Einwohner
1939:  Haushaltungen / 459 Einwohner 
1988: Gemeinde, 380 Einwohner  Januszkowice

Ausschreibung
Neubau eines massiven Organisten- und Schulhauses zu Jäntschdorf
Bau-Arbeiten ohne Materiallieferungen
Herzoglich Braunschweig-Oels'sche Kammer
(gez.) von Keltsch  (Lok 08.04.1862 S. 4)

Jäntschdorf: Einwohner

Achert, Hermann, Kaufmann (Ein33)
Achtert, Wilhelm, Krämer und Stellenbesitzer (Ad21)
Adam, Johanne Christiane, * 09.06.1847 Mutter: Dreschgärtnersfrau Helene Adam geb. Heidrich. (KA Nr. 25)
Aßmann, Anna, * 31.01.1868, Tochter des Lohngärtner Carl

Aßmann, Auguste, * 15.11.1879, Tochter des Lohngärtner Carl

Barth, Berta, Witwe (Ein33)
Basler alias Gerlach, Gottlieb Wilhelm, Knecht, Aushebung 04.07.1881, Rückstellungen wegen geringer körperlicher Fehler (OeK S. 94, 24.06.1881)
Becker, Fritz, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Bischoff, Paul, Arbeiter (Ein33)
Dähmel, Christiane Henriette Bertha. * 11.08.1847. Mutter: Auguste Hilbig oo Dähmel. Vater: Dähmel, Freibauer (KA)
Daehmel, Robert, Bauergutsbesitzer (Ad21)
Danigel, Robert, Gemeiner, Musterung4.7.1881, 'Kranke Reservisten und Wehrmänner' (OeK S. 95, 1881)
Döring, Gustav, Sattlermeister und Stellenbesitzer (Ad21)
Döring, Gustav, Landwirt (Ein33)
Döring, Oskar, Sattlermeister (Ein33)
Drewinok, Johann, Maschinst (Ein33)
Drewinok, Max, Arbeiter (Ein33)
Dziallas, Joseph, Witwer, Freigärtner und Maurer-Polirer,  in Jäntschdorf oo 13.04.1847 Raake Jungfrau Karoline Mühlstephan, aus Pischkawe (KA Nr. 17)

Fiolka, Karl, Vogt (Ein33)
Fischer, Marie, Landwirtin (Ein33)

Gawlik, Josef, Arbeiter (Ein33)
Gerlach, alias Basler, Gottlieb Wilhelm, Knecht, Aushebung 04.07.1881, Rückstellungen wegen geringer körperlicher Fehler (OeK S. 94, 24.06.1881)
Gewinner, Paul, Lohngärtner (Ein33)
Gohle, Eduard, Stellmachermeister auf dem Gut (Ad21)
Golisch, Franz, Arbeiter (Ein33)
Graeber, Friedrich, Lehrer und Organist (Ein33, Ad21)
Graeber, Friedrich, letzter Hauptlehrer und Organist (UMB 134)
Gruschke, Fritz, Lohngärtner (Ein33)
Gruschke, Robert, Vogt (Ein33)
Günther --> Gesucht wird  Günther, Knecht zuletzt in Jäntschdorf bei Herrn Scupin (OeK Nr. 20 / 04.05.1877)
Günther, Berta, Invalidin (Ein33)
Günther, Gustav, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Günther, Pauline, Witwe (Ein33)

Hartmann, Alfred, Fleischermeister (Ein33)
Hartrampf, Brennereiverwalter auf  dem Gut (Ad21)
Heilmann, Wilhelm, Arbeiter (Ein33)
Heim, Johanna, verw. Mühlenbesitzer (Ein33)
Heim, Julius, Mühlenbesitzer (Ad21)
Heimlich, Johanna Auguste, * 08.02.1880, Tochter des Knechtes August Heimlich [in Carlsburg], aus Gut Jänschdorf angezogen, Zwangsimpfung, (OeK 18.11.1881)
Hilbig, Auguste, Witwe (Ein33)
Hilbig, Hermann, Kutscher (Ein33)
Hillmann, Auguste, Hebamme, Gehalt 90 Mark (OeK 26.03.1886)
Hocke, Wilhelm, Stellenbesitzer (Ad21)
Hoffmann, Berta, Witwe (Ein33)
Hoffmann, Karl, Schmiedemeister auf dem Gut (Ad21)
Hoffmann, Oskar, Landwirt (Ein33)
Hoke, Paul und Wilhelm, Landwirte (Ein33)
Hoyka, Wazlaw, Arbeiter (Ein33)
Hüls, Hermann, Gastwirt (Ad21)
Hundschok, Johanna, Witwe (Ein33)

Ittmann, Gustav, Ackerkutscher (Ein33)
Jacob, Paul, Stellenbesitzer (Ad21)
Jakob, Karl, Schuhmacher (Ein33)
Jaensch, Erich, Inspektor (Ein33)
Jaretzke, Kasimir, Kutscher (Ein33)

Kaboth, Anna, Landwirtin (Ein33, Ad21: Stellenbesitzerin)
Kaboth, Fritz, Landwirt (Ein33)
Karaschinsky, Franz, Kraftwagenführer (Ein33)
Kasube, Karl, Lohngärtner (Ein33)
Kentschke, Gustav, Hauswart (Ein33)
Kirsch, Bauer,  Wahlmann, (Lok 3.5.1862, S. 7)
Klose, Wilhelm, Kutscher (Ein33)
Kluge, Auguste, Witwe (Ein33)
Kluge, Berta, Arbeiterin (Ein33)
Kolde, Pastor 1866 (Ha66 S. 145)
Kranz, Karl, Landwirt (Ein33)
Kruppa, Ida, * 18.07.1869 aus Oels angezogen,  Zwangsimpfung (OeK 18.11.1881)
Kunert, Karl, Lohngärtner (Ein33)
Kursawe, August, Landwirt (Ein33)
Kusche, Gottlieb, Auszügler (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)

Lange, Dora geborene Döring, 28.4.2004 64. Geburtstag (OE 4/2004)
Langner, Josef, Schmiedegeselle (Ein33)
Langner, Karl, Lohngärtner (Ein33)
Langner, Karoline, Landwirtin (Ein33)

Malitzke, Hermann, Arbeiter (Ein33)
Mandel, Karl, Arbeiter (Ein33)
Matthesius, Wirtschaftsbeamter auf dem Gut (Ad21)
Matthis, Martha, Schwester (Ein33)
Meißner, Emil, Kutscher (Ein33)
Müller, Josef, Obermelker (Ein33)

Neumann, Johann, Stellenbesitzer (Ad21)
Novak, Anna, Witwe (Ein33)
Pätzold, Wilhelm, früherer Gärtner und Kutscher aus Jäntschdorf, * 18.08.1849, rechts fehlen im die drei mittleren Finger. Gesucht wegen Diebstahls (OeK S. 192; 1881)
Pauly, Curt, Landwirt auf dem Gut (Ad21)
Pohl, Johann Friedrich. * 05.07.1847 ~ Briese. Mutter: Frau Revierjäger Susanna Pohl geb. Gernoth in Jäntschdorf-Grüneiche // + 05.07.1847. beerd. Briese . alt 3 Stunden. Vater: Revierjäger Friedrich August Pohl zu Jäntschdorf-Grüneiche. Jüngstes Söhnchen. (KA Nr. 30)

Quickert, Albert Hugo Louis, Müller, Aushebung 04.07.1881, Rückstellungen wegen geringer körperlicher Fehler (OeK S. 94, 24.06.1881)
Quickert, Hulda, Stellenbesitzerin (Ad21)

Rechenberg, Pastor in Jentschdorf 1841 (Ve41 197)
Reichelt, Fritz, Kaufmann und Fleischbeschauer (Ein33, Ad21: Kaufmann und Gemeindevorsteher (Ad21)
Reichelt, Hermann, Postbetriebsassistent (Ad21)
Reichelt, Gottfried, Inwohner zu Nieder-Jänschdorf [Dieser Ort?] , oo kath. Oels 18.04.1847 unverehel. Magd Theresia Böhm, auf dem Dominium in Bohrau (KA Nr. 18)
Rieger, Inspektor auf dem Gut (Ad21)
Roder, Ernst Robert, * 25.07.1847 Mutter: Krämersfrau Roder geb. Himmel./ + 01.08.1847 an Krämpfen, 5 Tage alt. Vater: Krämer Wilhelm Roder  (KA Nr. 32)
Roder, Julius, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Rohne, Alfred, Brennereiverwalter (Ein33)
Rokitte, Karl, Kutscher (Ein33)
Rudel, Friedrich Julius. * 14.08.1847. Mutter: Johanne Helene Häring oo Rudel. Vater: Karl Rudel, Schneider und Freigärtner./ + 25.08.1847 am Stickfluss, 12 Tage alt. (KA)
Rudel, Karl Robert. * 14.08.1847 (Zwilling). Mutter: Johanne Helene Häring oo Rudel. Vater: Karl Rudel, Schneider und Freigärtner. / + 02.09.1847 am Stickfluss, 18 Tage alt. (KA)
Rudel, Paul, Gutsbesitzer und Bauunternehmer (Ein33/Ad21)
Rutsch, Ernst, Kutscher (Ein33)
Schaer, Reinhold, Landwirt und Gemeindevorsteher (Ein33, Ad21: Nur Stellenbesitzer)
Schaetzel, Josef, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Schikora, Paul, Kutscher (Ein33)
Schimmer, Ernst, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Schimmer, Richard, Kutscher (Ein33)
Schneider, Auguste * Jäntschdorf  oo Rudel (KK Kr 208) 
Schneider, Erich, letzter evang. Pfarrer (UMB 134)
Scholte, Gustav, Auszügler (Ein33, Ad21: Gemeindevorsteher und Stellenbesitzer)
Scholte, Pauline, Hebamme (Ein33)
Scholte, Reinhold, Nachtwächter (Ein33)
Scholz, Organist in Jentschdorf 1841 (Ve41 197)
Scholz, Gustav, Stellenbesitzer (Ad21)
Scholz, Maria Elisabeth, * 19.05.1847. Mutter: Susanna Peukert oo Scholz. Vater: Hofeknecht Scholz  (KA Nr. 25)

Schröer, Wilhelm, Kutscher (Ein33)
Schubert, Paul Robert Emil, Sattler in Jäntschdorf, 'wegen vorübergehender Untauglichkeit'  (OeK S. 100, 1887)
Schulz, Karl Friedrich, Knecht,  Laufender Jahrgang, Aushebung zum Militär (OeK 1877 S. 106)
Scupin, Herzogl. Oberamtmann, zum stellvertretenden Standesbeamten ernannt. (OeK 23.02.1877) / Oekonom Alexander Stapelfeld zu Dobrischau an Stelle des herzogl.. Oberamtmanns Herr Scupin zu Jäntschdorf als Standesbeamter-Stellvertreter. 20.4.1877 nr. 145 (OeK Nr. 19 Beilage 1 / 27.04.1877); Wahlvorsteher für Gemeinde und Gut Jäntschdorf (OeK S. 14, 1887)
Seelig, Robert, Lohngärtner (Ein33)
Sorof, Karl, Dampfpflugführer (Ein33)
Sprenger, Karl, Kutscher (Ein33)
Sroka, Gustav, Landwirt (Ein33)
Sroka, Karl August Julius, Freigärtnersohn, Liste C, Ersatz-Reserve II, zeitliche Untauglichkeit (OeK S. 89, 1886)
Sroka, Wilhelm, Stellmacher (Ein33)
Stein, Schiedsmann 1876 (OeK 02.11.1877)
Stein, evang. Lehrer. Lehrer seit 1.4.1845 Alterszulage 180 (OeK 1877 S. 35); Wahlvorsteher-Stellvertreter für Jäntschdorf Gemeinde und Gut (OeK S. 14, 1887)

Suppard, Richard, Gärtner (Ein33)

Thomas, Georg, Fleischergeselle (Ein33)
Thielsch, Fritz, Restaurateur und Fleischermeister (Ad21)
Tielsch, Maria, Gastwirtschaft (Ein33)
Tielsch, Gasthof (UMB 134)
Töws, Gottfried, Rentner, Altersheim (Ein33)
Torenz, Ernst August Carl, * 10.08.1880, Sohn des Knechtes Ernst Torenz [in Carlsburg], aus Gut Jänschdorf angezogen., Zwangsimpfung (OeK 18.11.1881)

Vater, Christiane, + 03.07.1847 am Fieber, 6 Jahre, 2 Monate. Jüngste Tochter des Inwohners und Schneiders Karl Gottlieb Vater.  (KA Nr. 32)

Wahler, Emilie, Witwe (Ein33)
Wahler, Karl, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer)
Wahler, Karl Paul, Freigärtnersohn, Liste C, Ersatz-Reserve II, zeitliche Untauglichkeit (OeK S. 89, 1886)
Wahler, Karl Wilhelm Adam, Freistellersohn, Musterung 4.7.1881, Rückstellung wegen vorübergehender Untauglichkeit. (OeK S. 95, 1881)
Wahler, Wilhelm, Stellenbesitzer (Ad21)
Wallstein, Fritz, Landwirt (Ein33)
Wallstein, Fritz, letzter deutscher Bürgermeister  (UMB 134)
Weber, Heinrich, Dreschgärtner und Gerichtsmann oo 02.05.1847 verw. Anna Rosina Wiesner geb. Rolle (KA Nr. 25)
Weber, Wilhelm, Oberpostschaffner a.D., Schlossstr. 8, Oels  aus Jäntschdorf . Hatte mehrere ältere Geschwister. * um 1852 , + um 1941 in Oels  (Ad21/Ein33 /[Ur-Grossvater von astrid.golla A T uni-bonn.de])
Werner, Karl Gottfried Adolf, Fleischer zu Jäntschdorf oo 27.09.1847 Jungfrau Dorothe Meidel. (KA Nr. 40)

Wiehl, Wilhelm als Schiedsmann zu Ober- und Nieder-Jäntschdorf . Stellenbesitzer zu Jäntschdorf (Nr. 149) / (OeK Nr. 19 Beilage 1 / 27.04.1877)
Wiremba, Christiane, Auszüglerin (Ein33)
Wiremba, Karl, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer und Tischlermeister (Ad21))
Woite, Pastor zu Obernigk oo Jäntschdorf 04.07.1797 Bieler, Joh. Doroth. aus Oels; oo II (?)  Breslau, 04.05.1847 Ziepult, Jul.  (KSP, 240)
Wuttke, Paul, Landwirt (Ein33, Ad21: Stellenbesitzer und Fleischbeschauer (Ad21)

Zichon, Assistent auf dem Gut (Ad21)
Zimmermann, Paul, Schmiedemeister (Ein33)
Zimmermann, Johanne Christiane, * 20.06.1847. Mutter: herrschaftl. Vogtsfrau Zimmermann geb. Kresse / + 04.07.1847. An Keuchhusten, alt 14 Tage. Vater: herrschaftlicher Vogt Wilhelm Zimmermann (KA Nr. 32)
Zimmermann, Johanna Dorothea, + 05.07.1847 Keuchhusten, alt 5 Jahre 4 Monate. Zweite Tochter des herrschaftlichen Vogts Wilhelm Zimmermann (KA Nr. 32)
Zollikofer, Freiherr von, Assistent (Ein33)
Fotos UMB: Seite 134: Blick über den Großteich, S. 135: Kirche

Jäntschdorf, Rittergut

1867:  180 Einwohner
1871:  8 Wohngebäude,  56 Haushaltungen,  200 (32)  Einwohner,  19 Analphabeten

1876: 59 Pferde, 150 Stück Rindvieh (OeK S. 135 /03.08.1877)
1877: Communalsteuer  Nieder-Jäntschdorf 527.04 Mark (OeK 10.08.1877)
1877: Communalsteuer Ober-Jäntschdorf 883.12 Mark (OeK 10.08.1877)

1892: Nieder-Jäntschdorf, Rittergut: 195,74 ha Acker, 8,84 Hutung, 21,76 Wald, 8,78 Oedland, 4,01 Wasser, Total 239,13 ha // 4.5 km nach Sibyllenort, Brennerei // (Ha92 130)
1892: Ober-Jäntschdorf, Rittergut: 179,97 ha Acker, 35,37 Wiesen, 0,17 Hutung, 0,09 Wald, 7,54 Oedland, 0,17 Wasser, Total 223,31 ha // 5 km nach Sibyllenort (Ha92 130)

1905: 467,9 ha, 11 Wohngebäude, 63 Haushaltungen, 246 Einwohner, 198 evang., 48 kath. 12 poln, 8 deutsch und eine andere Sprache

1926: Ober- und Nieder Jaentschdorf. Rittergut  P.T.E. Sibyllenort 4.5 km, F 7 Bohrau. A. St. Dobrischau, eK. Jäntschdorf. kK. Lossen, Ag Oels / Fläche: 525 ha: 431 Acker, 42 Wiesen, 4 Wasser, 48 Hof: Steuer: 16280 Mark
Brennerei
Oldenburger Rindviehzucht
Rüben- und Flachsbau (GA26 195)

1939: 512 Ha Gutsbezirk (UMB S. 134)
Post Sibyllenort (Adr75 20 B)
Brennerei und Flachsaufbereitungsanlage
Ehemaliger 2. Gutshof wurde vom Kreis Oels zum Altersheim umgenutzt.
Nr. 1127
Besitzer und Pächter chronologisch
1841: von Rosenberg-Lipinsky auf Nieder-Jäntschdorf, Polizei-District-Commissar 1841 (Ve41 63/284)
1866: Besitzer Nieder-Jentschdorf: Herzog von Braunschweig (Ha66 267)

1841: Ober-Jäntschdorf: Se. Durchl. Herzog v. Braunschweig-Oels (Ve41 284)
1866: Fidei-Commiß-Gut Ober-Jentschdorf; regierender Herzog von Braunschweig

1875: Gutspächter Scupin 

1892: Ober- und Nieder Jäntschdorf:  Herrschaft Oels-Sibyllenort; Se. Maj. der König von Sachsen; Pächter: Gust. Scupin (Ha92 130)
1921: Se. Majestät der vorm. König August von Sachsen; Pächterin: Frau Amtsrat Pauly, Stampen (Ad21)
1933: Pauly, Kurt, Rittmeister a.D. und Rittergutspächter (Ein33)

1939: Besitzer: Markgraf von Meißen
Pächter: Pauly, Curt (UMB)

Jenkwitz

Dieser Ort hat eine eigene Seite.

Jentschdorf = Jäntschdorf

Jonas

Kolonie zu Pontwitz
1921: Kolonie, zu Pontwitz gehörig.

1926: Rittergut im Gutsbezirk Pontwitz 
P.T. F5 A. St. eK Pontwitz 2 km. E. Zessel 3 km, Gimmel 5 km, Oels 9 km. Ag. Oels kK Ostrowine. Fläche: 227 ha: 178 Acker, 22 Wiesen, 1.9 Weide, 20 Holz, 1.4 Park und Garten. 3.7 Hof  Steuer 2439 Mark
Angeschlossen der Gen.- Molkerei Gimmel, der Dampfpfluggenossenschaft und der Elektrizitätsgenossenschaft Pontwitz.
Oldenburger Zuchtherde. Schweinezucht  (GA26 201)
1871: 3 Wohnhäuser, 14 Einwohner
1905: 1 Wohnhaus, 3 Einwohner
Besitzer oder Pächter: 
1921: Max Bossart, Rittergutsbesitzer; Verwalter: Stojahn (Ad21)
1926: Besitzer: Max Bosshart, Leutn. a.D. / Inspektor: Erich Hartmann (GA26 201)

Jonas

Vorwerk zum Rittergut Pontwitz
175,49 ha Acker, 24,10 Wiesen, 1,50 Hutung, 16,97 Wald, 4,03 Oedland, Total 222,09 ha /Bewirtschaftung siehe Pontwitz, Rittergut, 2,4 km nach Pontwitz  (Ha92 134)

1871: 2 Wohnhäuser, 48 Bewohner
1892: Moritz, Freiherr von Teichmann und Logischen'sche Erben / Administrator: v. Witzleben, Rittergutsbesitzer a. Moys bei Görlitz (Ha92 134)
1905: 4 Wohnhäuser, 79 Bewohner
 

Johnsthal

zum Gutsbezirk Kraschen
1905: 1 Wohnhaus, 3 Bewohner

Jüdischer Friedhof

Zur Stadt Oels
1905: 1 Wohnhaus, 6 Bewohner

Jüdischer Kirchhof

Zur Stadt Bernstadt
1905: 1 Wohnhaus, 3 Bewohner

Juliusburg

Eigene Seite

© GCA

Christian Heilmann     Kontakt:  Heilmann  AT GCA.CH  / Letzte Änderung: 13.11.2010